≡ Menu

Die besten Hausmittel nutzen

Die besten Hausmittel 02

Sicherlich liegt es im Auge des Betrachters, welche Hausmittel man zu den jeweils besten zählt. Zudem spielt der persönliche Erfahrungsschatz bei der Beurteilung eine große Rolle. Entsprechend unterliegen die besten Hausmittel auch hier einer subjektiven Auswahl, zeichnen sich jedoch zum Teil durch die Vielfalt an Einsatzmöglichkeiten aus.

Die besten Hausmittel – Eine subjektive Auswahl

Die Fülle an Hausmitteln umfasst unter anderem Rezepte zur Behandlung von körperlichen Beschwerden, kosmetische Produkte, Maßnahmen zur Ungezieferbekämpfung und Hausreinigung und Vieles mehr. Hier soll jedoch der Mensch sowie die Linderung und Therapie menschlicher Erkrankungen im Vordergrund stehen.

Hinsichtlich der Wirkungsweise von Hausmitteln scheiden sich die Geister. Grundsätzlich kann man sicherlich festhalten, dass Menschen, die Wert auf einen gesunden Lebensstil legen, einerseits seltener erkranken und andererseits eher auf natürliche Methoden zur Linderung von Beschwerden ansprechen. Somit besteht das zweifellos beste Hausmittel zur Stärkung der Abwehrkräfte und langfristigen Vermeidung von Krankheiten in einer gesunden Lebensweise.

Diese setzt sich aus einer frischen, schadstofffreien Kost, regelmäßigem Sport an der frischen Luft sowie erholsamen Ruhe- und Schlafphasen zusammen. Spaziergänge selbst bei Regen und Schnee härten ab und beugen der Anfälligkeit für Erkältungskrankheiten vor.

Besonders wirkungsvoll erweisen sich

in diesem Zusammenhang auch die berühmten Kneippkur-Anwendungen wie beispielsweise das Wassertreten. Wer am frühen Morgen barfuß über den taufrischen Rasen läuft, erzielt einen ähnlichen Effekt und wird sich über Herz-oder Kreislaufprobleme nicht beklagen können. Daneben härten regelmäßige Saunagänge den Organismus nicht nur für die kalte Jahreszeit ab, sondern fördern auch die Durchblutung der Haut und können langfristig Beschwerden wie Akne und Ausschlag lindern.

Ähnlich vielfältig einsetzbar ist auch das bewährte Mittel der Inhalation. Dazu bereitet man einen Aufguss aus heißem Wasser, Kochsalz, Salbei oder Kamille zu, füllt ihn in ein Becken und beugt den mit einem Handtuch bedeckten Kopf darüber. Empfehlenswert ist eine Inhalationsdauer von bis zu 20 Minuten. Auf diese Weise erhält unreine Haut einen klaren und frischen Teint und Beschwerden wie Husten und Schnupfen lassen sich erheblich reduzieren und bei regelmäßiger Anwendung heilen. Auch das Gurgeln mit Salzwasser oder Salbeitee kann bei einer Fülle von Beschwerden wie Halsschmerzen, Zahnfleischentzündungen, Mundgeruch etc. angewendet werden und gilt zudem als beliebte präventive Maßnahme zur Vermeidung von Infektionen und Erkältungskrankheiten.

Zusammenfassend lässt sich festhalten, dass sich Hausmittel zumeist durch ihre natürlichen Bestandteile, die einfache und preisgünstige Herstellung und Anwendung sowie das Fehlen schädigender Nebenwirkungen auszeichnen und damit grundsätzlich einer medikamentösen Behandlung vorzuziehen sind. Die besten Hausmittel erklären sich oftmals von selbst und finden sich beispielsweise in Form eines, wie hier angesprochen, gesunden Lebensstils, welcher nicht nur die Grundlage für das körperliche und seelische Wohlbefinden eines Menschen darstellt sondern zudem einen erheblichen Einfluss auf die Wirkungsweise natürlicher Hausmittel hat.